Vom inneren und äußeren Glück

Du kannst auch lachen, wenn Du Dich nicht glücklich fühlst.

 

Lachyoga macht einen klaren Unterschied zwischen innerem und äußerem Glück.

 

Das äußere Glück ist eine bedingte Re-Aktion. Es ist abhängig von der Erfüllung bestimmter Wünsche des Verstandes.

 

Es steht in Verbindung mit Ereignissen in der Vergangenheit oder in der Zukunft und befasst sich kaum mit der Gegenwart.

 

Erinnere Dich:

Wie lange hast Du Dich glücklich gefühlt, nachdem Du eine Prüfung geschafft oder das Auto, den Job, das Haus bekommen hast, wofür Du so lange gearbeitet hast?

 

Leider ist es so, dass, wenn die Bedingungen erfüllt sind, sich das Glück meist verflüchtigt und durch neue Bedingungen ersetzt wird.

 

 

Im Gegensatz dazu ist das innere Glück eine angeborene Fähigkeit, Freude zu erleben und stellt die Basis für Lachyoga.

 

Dieses innere Glück beruht darauf, sich für das Erleben bedingungsloser Freude

bewusst zu entscheiden - unabhängig von den Problemen, die uns das Leben bringt.

 

Inneres Glück wird leicht durch freudige Aktivitäten wie Lachen, Tanzen, Singen und Spielen ausgelöst.

 

Es ist ein rein physikalisches Phänomen während das äußere Glück ein Konzept des Geistes ist.

 

Wenn wir fröhlich sind, erfahren wir physiologische und biochemische Veränderungen.

 

Das Erzeugen von guten Gefühlen und Wohlbefinden verändert den Blick auf das Leben.

 

Im Lachyoga geht es darum, dass wir lernen, innerlich glücklich zu sein und dadurch das äußere Glück auf viel bessere Weise zu lenken.

 

Hier findest Du uns

Lachschule Braunschweig

Hinter der Magnikirche 2
38100 Braunschweig

 

Achtung!

Der Lachclub trifft sich in den Räumen der

Académie de Danse

Leopoldstr. 7

38100 Braunschweig

Kontakt

Du kannst mich erreichen unter

0531 12 26 56 04

Gerne kannst Du mich auch schriftlich kontaktieren :)


Anrufen

E-Mail

Anfahrt